Neue europäische Datenschutz-Grundverordnung

Jul 12, 2017
annt

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung, tritt ab Freitag den 25.05.2018 in Kraft. Viele Firmen fürchten Mahnungen, aufgrund der Speicherung privater Daten von Usern und Kunden.

Was ändert sich also konkret für Firmen und Kunden?

Europäische Datenschutzverordnung

Europäische Datenschutz-Grundverordnung

Die DSGVO ist eine Verordnung, kein Gesetz weshalb sie nicht in nationale Gesetze integriert werden muss. Die Verordnung gilt innerhalb der EU auch dann, wenn die Datenverarbeitung außerhalb der EU stattfindet.

In erster Linie schützt die Datenschutz-Grundverordnung die Privatsphäre des Betroffenen umfangreicher als bisher.

Weiterhin wird die Erlaubnis des Kunden zur Speicherung privater Daten benötigt. Hinzu kommt jedoch, dass ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung vorliegen muss, beispielsweise zur Erfüllung eines Vertrages oder für vorvertragliche Maßnahmen auf Anfrage oder auch bei rechtlichen Verpflichtungen.

Im Artikel 5 der Datenschutz-Grundverordnung werden die Grundsätze für die Verarbeitung der Daten erwähnt. Diese lauten

  • Rechtmäßigkeit
  • Treu und Glauben
  • Transparenz
  • Zweckbindung
  • Datensparsamkeit,
  • Richtigkeit
  • begrenzte Speicherung
  • Integrität und Vertrauen

Diese 8 Säulen bilden laut der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung die Grundsätze zur Verarbeitung persönlicher Daten.

Es gelten außerdem ab dem 25. Mai 2018 verschärfte Maßnahmen bei der Einwilligung zur Speicherung von persönlichen Daten. Wie bereits erwähnt, muss der Kunde aktiv zustimmen. Außerdem muss darüber informiert werden, dass es ein Widerrufsrecht gibt (im Onlineformular). Die Zustimmung muss kontrolliert werden und per Double-Opt-in vom Betroffenen bestätigt werden.

Durch die Neuregelung erhalten die Kunden eine Reihe von Rechten: Sie dürfen erfragen, welche Daten gespeichert wurden und es darf um Löschung der Daten gebeten werden (inklusive der Archive). Sie haben außerdem das Recht auf die Einschränkung der Verarbeitung ihrer persönlichen Daten.

Trotz aller Bedenken seitens der Unternehmen kann sich die Datenschutz-Grundverordnung, durchaus positiv auf Kunden und Firmen auswirken. Durch einen besseren Schutz der Privatsphäre der User wird das Vertrauen in den E-Commerce gestärkt werden. Mehr Vertrauen bedeutet ebenso mehr Aktivität der Kunden.

Wir sind gespannt, wie sich das Online-Verhalten der User verändern wird.

Quelle:
www.interworld.de

 

keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *